Aktuelles
   

Lokalaugenschein nach dem Schneefall-enorm viele Selbstauslösungen.

 

Zusammen mit Rudi Mair und Riedl Harry den Verantwortlichen des Amtes der Tiroler Landesregierung für den Lawinenwarndienst und den Lawinenkommissionen führten wir gestern eine Bestandsaufnahme der Lawinenereignissen nach dem Starkschneefall  durch.

Die gewonnenen Erkenntnisse waren beeindruckend und für die Entwicklung der Gefahrensituation bei kommenden Niederschlägen von großer Wichtigkeit um die Gefahrenentwicklung in weiterer Folge bestmöglich im Griff zu haben. Allen Verantwortlichen auch jenen des Bundesheeres ein großes Dankeschön im Namen aller ob Tourengeher, Gäste oder Bewohner gefährdeter Täler sowie uns Hüttenbewirtschafter!

 

Zwischen Seduck und der Stöcklenalm sind Anbruchgebiete ausgeräumt! Am Bild der Scherz und die Malgrube!
  Zwischen Seduck und der Stöcklenalm sind Anbruchgebiete ausgeräumt! Am Bild der Scherz und die Malgrube!
 
Die Äußere und Innere Stöcklengrube sind ebenfall auf der ganzen Breite entladen!
  Die Äußere und Innere Stöcklengrube sind ebenfall auf der ganzen Breite entladen!
 
Nicht alltäglich die Lawinenereignisse im Verborgenen Berg Ferner!
  Nicht alltäglich die Lawinenereignisse im Verborgenen Berg Ferner!
 
Auch in der Villergrube gibt es zahlreiche Auslösungen.
  Auch in der Villergrube gibt es zahlreiche Auslösungen.
 
Die Lawinen an der Wildgratscharte und dem Wildgratferner sind in dieser Form äußerst selten-auch am Schrankogel sind Lawinen zu verzeichen.
  Die Lawinen an der Wildgratscharte und dem Wildgratferner sind in dieser Form äußerst selten-auch am Schrankogel sind Lawinen zu verzeichen.