ERLEBNIS FRANZ-SENN-HÜTTE

 

AUF ZU EINEM BESONDEREM ERLEBNIS
Seit 1885 gibt es sie schon, die Franz-Senn-Hütte. Mitten in den Alpen, am Rande des Tiroler Stubaitales gelegen, bietet sie Schutz und Unterkunft für Bergsteiger
und Wanderer.
Anfänglich nur für 37 Personen gebaut, ist sie heute mit ca. 170 Schlafplätzen die größte Hütte der Sektion Innsbruck des Österreichischen Alpenvereins. Diese beeindruckende Entwicklung wird von Winfried Schatz, ehrenamtlicher Hüttenwart der Franz-Senn-Hütte, liebevoll dokumentiert. Mit schönen Bildern ausgestattet bringt uns der Autor Geschichte und Gegenwart der Hütte näher. Kurioses und Wissenswertes, Biologisches und Geologisches sowie viele Tourenvorschläge runden diese Chronik ab.

Bezugsquellen:
Direkt vom Autor Winfried Schatz 
oder Verkauf auf der Hütte

2010 feiert die Franz-Senn-Hütte ihr 125-jähriges Bestehen
Hier wurde in vieler Hinsicht Alpingeschichte geschrieben.
Zu diesem Jubiläum fängt dieses Lesebuch mit Kurztexten und vielen Bildern die Atmosphäre rund um ein Schutzhaus ein, das eine Traditionen bewahrt hat und für die zukünftigen Herausforderungen gewappnet ist.
Der Leser erfährt viel Wissenswertes zu den Themen Geschichte, Hüttentechnik, Natur und lernt die Aufgaben
eines Hüttenbewirtschafters kennen.
Die gesammelten Sagen, illustriert von Josef Kienast, weisen auf eine lange Besiedlungsgeschichte des Oberbergtales hin.
Attraktive Wandervorschläge runden das Angebot ab. Schenken Sie sich Vorfreude auf erlebnisreiche Tage in den Stubaier Alpen!

Der Autor: Winfried Schatz
geb. 1952, lebt in Telfs / Tirol und ist Hauptschullehrer für Deutsch, Biologie und Geographie. Als langjähriger Funktionär des ÖAV-Zweig Innsbruck übernahm er 2005 nach einem überraschenden Todesfall die Franz-Senn-Hütte als ehrenamtlicher Hüttenwart.